Wie verkaufe ich Foundry VTT Premium-Inhalte auf DriveThru?

Dieser Artikel bezieht sich auf Partner, die Inhalte verkaufen, die für Foundry Virtual Tabletop erstellt wurden, das das Premium Content Protection System von Foundry nutzt. Zum Verkauf von Nicht-Premium-Inhalten siehe den Hinweis am Ende dieses Artikels.

So integrierst du dein Titelangebot auf DriveThruRPG (oder anderen DriveThru-Marktplätzen) mit dem Premium Content Protection System von Foundry Virtual Tabletop:

1. Kontaktaufnahme mit Foundry Virtual Tabletop

Setze dich mit Foundry Virtual Tabletop (https://foundryvtt.com/contact-us/) in Verbindung, um eine Vereinbarung über die Bereitstellung von Inhalten zu treffen und mit ihnen zusammenzuarbeiten, um deine Inhalte auf den foundryvtt.com Servern zu konfigurieren. Erwähne ausdrücklich, dass du deine Inhalte über DriveThru verkaufen möchtest, und Foundry wird dir einen OneBookShelf Authorization Key ausstellen. Dieser Autorisierungsschlüssel ist einzigartig für dich als Partner und du wirst ihn für jeden einzelnen Foundry-Premium-Inhaltstitel, den du auf DriveThruRPG einstellst, wiederverwenden.
(Wenn du bereits Premium-Inhalte bei Foundry eingestellt hast, wende dich einfach an Foundry, um deinen OneBookShelf Authorization Key zu erhalten).

Jedes Produkt auf DriveThruRPG entspricht einem Paket im Foundry VTT-Ökosystem. Jedes Paket hat einen eindeutigen Bezeichner, den Paketnamen.

2. Erstelle deinen Titel

Gehe zu deinem Verlagspartner-Konto auf DriveThruRPG oder einem anderen DriveThru-Marktplatz und richte deinen neuen Titel wie gewohnt ein (oder bearbeite einen Titel, den du bereits eingegeben hast). Unter "Optionale Informationen" findest du Felder für deinen Foundry VTT Paketnamen (d.h. der Paketname aus Schritt 2, der für jedes Produkt eindeutig ist) und Foundry VTT OBS Key (der OneBookShelf Authorization Key aus Schritt 1, der für alle deine Produkte gleich ist). Gib die Details in diese Felder ein, damit DriveThruRPG Aktivierungsschlüssel für Premium-Inhalte für dein Produktverkaufen kann.

3. Teste deinen Titel

Nachdem du die Einrichtung deines Premium-Inhaltstitels abgeschlossen hast, führe eine Testbestellung über den Marktplatz durch und kaufe den Titel selbst (er wird während der Kaufabwicklung kostenlos gemacht, da es dein eigener Titel ist), um zu überprüfen, ob die Integration wie erwartet funktioniert. Veröffentliche deinen Titel erst dann zum Verkauf, wenn du einen erfolgreichen Testkauf abgeschlossen und beim erfolgreichen Checkout einen Inhaltsschlüssel erhalten hast oder eine Benachrichtigung erhalten hast, dass der Inhalt automatisch in deinem Foundry-Konto freigeschaltet wurde. (Wenn du einen Testkauf in einem Foundry-Benutzerkonto tätigst, in dem derselbe Inhalt bereits freigeschaltet ist, wird durch den neuen Testkauf nicht automatisch eine zweite Kopie in deinem Foundry-Konto freigeschaltet).

Foundry kann dir jedes Mal eine Servicegebühr berechnen, wenn ein Kauf getätigt und ein Aktivierungsschlüssel für den Inhalt generiert wird. Diese Gebühr wird direkt zwischen dir und Foundry Virtual Tabletop abgewickelt. Wenn du die ersten Testkäufe deines Produkts durchführst (bevor du es auf dem DriveThru-Marktplatz zum Verkauf anbietest) und dein Premium-Modul bereits für die Installation auf Foundry VTT verfügbar ist, wird durch den Testkauf ein Live-Content-Schlüssel erstellt, für den Foundry eine Gebühr erhebt (so gering der Betrag auch sein mag, wir möchten, dass du dir dessen bewusst bist). Wenn dein Premium-Modul bei Foundry noch "ausstehend" ist, werden stattdessen Testschlüssel generiert und es fallen keine Gebühren an.

Über den Verkauf von Nicht-Premium-Inhalten

Inhalte, die für Foundry VTT entwickelt wurden, aber nicht das Premium-Content-System nutzen, können ganz normal auf DriveThru-Websites verkauft werden (außer in Fällen, in denen dies im Rahmen bestimmter Community-Content-Programme nicht erlaubt ist). Nicht-Premium-Inhalte könnten z.B. als einfache PDF-Datei verkauft werden, die der Kunde beim Kauf erhält und die ihm die Manifest-URL und Anweisungen liefert, die er zum Abrufen der Nicht-Premium-Inhalte benötigt.

War dieser Beitrag hilfreich?
0 von 0 fanden dies hilfreich