Verhaltensrichtlinien für Verlagspartner

Diese Richtlinien dienen dazu, das Einkaufserlebnis der Kunden zu schützen, die Interessen und Geschäftsziele aller Partner zu fördern und sicherzustellen, dass unser Team vor schlechten Akteuren geschützt ist.

Unser Ziel ist es, in einem fairen, ethischen Umfeld zu arbeiten, in dem du deine Titel verkaufen kannst und eine professionelle Beziehung zu uns hast, die auf Vertrauen, Zusammenarbeit und gegenseitigem Respekt beruht. 

Besuche diesen Medium-Artikel für weitere Details: https://medium.com/oneblogshelf/onebookshelfs-recently-amended-conduct-guidelines-dfc073f9c954

Qualität von Titeln

Die Qualität und der Inhalt deiner Titel und Titelbilder wirken sich direkt auf die Qualität unseres Ladens und das Einkaufserlebnis unserer Kunden aus. 

Weitere Informationen findest du in unseren Richtlinien für Produktstandards unter .

Preisgestaltung

Wir erwarten eine faire Behandlung bei der Preisgestaltung für deine Titel. Bitte setze die Preise für deine Titel auf unserem Marktplatz genauso niedrig an, wie du es anderswo tust. Wir verstehen, dass kurzfristige Verkäufe von Backlist-Titeln zwischen den Geschäften vorübergehend variieren können (bis zu einer Woche oder so), aber wenn Titel anderswo ständig billiger angeboten werden oder bei der Erstveröffentlichung andere Preise gelten, ist das unserer Meinung nach keine faire Behandlung. Ebenso ist es keine faire Behandlung, wenn zusätzliche Inhalte ohne Aufpreis in alternativen Versionen angeboten werden, die nur anderswo erhältlich sind. 

Zeitplan für die Veröffentlichung

Wir erwarten, dass du einen Titel, den du in unserem Laden verkaufen möchtest, innerhalb von 24 Stunden nach der Veröffentlichung in unserem Laden freigibst. 

Wir erwarten, dass du nach der Veröffentlichung eines Titels zu einem bestimmten Datum nicht versuchst, die Vermarktung zu manipulieren oder zu maximieren, indem du denselben Titel zu einem späteren Zeitpunkt erneut auflegst. Jegliche unethische Manipulation von Website-Funktionen oder Algorithmen, um mehr Aufmerksamkeit für einen Titel auf der Titelseite zu erhalten, ist inakzeptabel.

Links

Wir bitten dich, einen Link zu unserem Laden auf deine Website zu setzen. Im Gegenzug bieten wir den Verbraucherinnen und Verbrauchern auf jeder Produktbeschreibungsseite deiner Titel einen Link zu deiner Website an. Wir erlauben derzeit einige Links zu sozialen Medien und Nachrichtenseiten. Alle Whitelist-Links findest du unter "Produktseitentext" auf der Seite Titelauflistung bearbeiten und in unserem Help Center hier

Abgesehen von den oben beschriebenen Links erlauben wir keine externen Links auf Titelbeschreibungsseiten oder bei der Verwendung des Kunden-E-Mail-Tools.

Eine Ausnahme von dieser Regel ist, dass Titel, die in der Kategorie "Verlagsressourcen" aufgeführt sind, in ihren Beschreibungen externe Links zu einer Lizenz oder Lizenzierungsrichtlinien oder zu externen Rezensionen enthalten können. Eine weitere Ausnahme ist der Kaufbeleg, der auf der Seite Edit a title listingbearbeitet werden kann und jedem Kunden nach dem Kauf deines Titels zugestellt wird. 

Du darfst keine Links einfügen oder auch nur vage andeuten, dass Kunden auf andere Websites gehen sollten, um deine Titel zu erwerben oder zu kaufen. 

Wenn du Fragen zu den Links in den Produktbeschreibungen hast, kannst du uns gerne unter PartnerRelations@roll20.netkontaktieren.

Handelsaufmachung

Wir erwarten von unseren Partnern, dass sie die Aufmachung, das Design und die Motive der anderen respektieren. Es ist nicht akzeptabel, das Aussehen und die Gestaltung der Titel anderer Partner zu kopieren. 

Überflutung der Titelseite

Bitte überflute die Startseite unserer Website (unter Neuerscheinungen) nicht mit vielen Veröffentlichungen am selben Tag. Unsere Untersuchungen zeigen, dass Partner in der Regel mit regelmäßigen Veröffentlichungen im Laufe der Zeit mehr Umsatz machen als mit einer großen Gruppe von Veröffentlichungen auf einmal.

Wir werden versuchen, mehr als drei (3) Titel, die am selben Tag erscheinen, zurückzudatieren. Wenn du mehrere Titel auf einmal veröffentlichen möchtest, benachrichtige uns bitte, damit wir die Veröffentlichungstermine für dich anpassen können. 

Bewertungen

Partner dürfen weder ihre eigenen Titel noch die von anderen Partnern überprüfen. Auch Personen, die in einer beruflichen Beziehung zu einem Partner stehen, wie z.B. Autoren oder Illustratoren, dürfen keine Rezensionen über die Titel ihrer Partner abgeben. 

Das Versenden von Freiexemplaren deines Titels an eine alternative Kunden-E-Mail, die du erstellt hast, damit du deine eigenen Titel überprüfen kannst, ist ebenfalls nicht erlaubt.

Wir überprüfen regelmäßig, ob Partner unser Marktplatz-Bewertungssystem missbrauchen und haben Partner wegen solchen Missbrauchs von unserem Marktplatz ausgeschlossen.

Beachte, dass Titel, die in der Kategorie "Verlagsressourcen" oder einer ihrer Unterkategorien aufgeführt sind, eine Ausnahme von dieser Regel darstellen und von Partnern oder Beitragszahlern überprüft werden können, da diese Titel für den Kauf durch andere Partner bestimmt sind. 

POD-Prozess und Andrucke

Wenn du neue Dateien für Print-on-Demand (POD) in ein Titelverzeichnis hochlädst, musst du nach der Genehmigung ein kostenpflichtiges Korrekturexemplar deines Titels bestellen, um sicherzustellen, dass alles wie vorgesehen funktioniert.

Wenn du nach der Aktivierung deines POD-Titels Änderungen an den Druckdateien vornimmst und eine neue Version hochlädst, wird das Druckformat deines Titels automatisch deaktiviert. Du musst ausnahmslos den gesamten Premedia-Prozess erneut durchlaufen, egal wie geringfügig die Änderungen an deinen Dateien sind, und du musst dann einen neuen Andruck bestellen, bevor wir deinen Titel wieder für den Verkauf aktivieren können. 

Behandlung von Personal

Wir erwarten von unseren Mitarbeitern nicht, dass sie sich mit Partnern auseinandersetzen, die ein beleidigendes oder bedrohliches Verhalten an den Tag legen, sei es im persönlichen oder beruflichen Bereich, sei es in der geschäftlichen Kommunikation oder in den sozialen Medien.

Wir betrachten jedes der folgenden Verhaltensweisen als Grund für die sofortige Schließung eines Partnerkontos: 

  • Drohungen mit körperlichem Schaden oder Gewalt
  • Drohungen, persönliche Informationen von Personen im Internet zu verbreiten oder weiterzugeben
  • Drohungen oder abfällige Bemerkungen, die homophob oder sexistisch sind oder andere Formen der Diskriminierung aufgrund der geschützten Merkmale einer Person beinhalten
  • Unangemessene Kommentare oder Beleidigungen in Bezug auf Religion, Kultur oder Rasse

Verhalten in den sozialen Medien

Wir wissen, dass wir nicht perfekt sind. Wenn wir Fehler machen, hoffen wir, dass unsere Partner uns zuerst darauf aufmerksam machen. Partner, die sich in sozialen Medien abfällig oder verleumderisch über DriveThru oder unsere Mitarbeiter äußern, müssen mit einer Änderung oder Kündigung ihres Partnerkontos rechnen. 

Feindliches Marketing

Unsere Politik in Bezug auf potenziell anstößige Inhalte (siehe Richtlinien für Produktstandards), die von Kunden gemeldet werden, besteht darin, solche Titel zu deaktivieren, während sie überprüft werden. Partner, die durch öffentliche Erklärungen oder Zensurvorwürfe bewusst Kontroversen schüren, um die Aufmerksamkeit auf ihre Produkte zu lenken, werden als feindliches Marketing betrachtet. 

Partner, die DriveThru öffentlich der Unangemessenheit oder Zensur bezichtigen oder diese unterstützen, wenn ihre umstrittenen Titel abgelehnt oder von unserem Marktplatz entfernt werden, werden ebenfalls als feindliches Marketing betrachtet. 

Dieses Verhalten wird nicht toleriert. Wir haben eine strikte Politik der einmaligen Verwarnung für diejenigen eingeführt, die feindliches Marketing betreiben: Beim ersten Vorfall erhalten sie eine Verwarnung, und beim zweiten Vorfall werden ihre Konten sofort und dauerhaft von unserer Website entfernt.

War dieser Beitrag hilfreich?
5 von 6 fanden dies hilfreich